Atex product | IS1+ Stahl in esplosionsgefährdeten Bereichen

Atex product | IS1 ist seit Jahren das weltweit meistinstallierte System in explosionsgefährdeten Bereichen. Es wird kontinuierlich erweitert und verbessert, wie zuletzt um PROFIBUS-Redundanz, DTM-Unterstützung sowie Einbindung optischer Ringe oder Module mit integrierten Magnetventilen. In Verbindung mit über 30 Jahren Erfahrung und Know-how mit Systemlösungen von R. STAHL ist damit nahezu jede Aufgabenstellung realisierbar.

Mit IS1 Ethernet erfolgte bereits 2009 der Schritt in Richtung Zukunft – das erste Remote I/O mit Kommunikation über Industrial Ethernet in der Zone 1. Sowohl PROFIBUS International als auch die Fieldbus FoundationTM arbeiten derzeit an Spezifikationen und Lösungen zum Einsatz ihrer Ethernet-Protokolle PROFINET und FF HSE in Verbindung mit Remote I/O – und in beiden Arbeitsgruppen ist R. STAHL aktiv mit Prototypen dabei, um gemeinsam das „Remote I/O der Zukunft“ zu gestalten.

 

Hazardous zone

Neben der Unterstützung moderner Protokolle ist auch eine langlebige und flexible I/O-Ebene gefordert. Aufbauend auf Erfahrungen mit tausenden weltweit installierten IS1-Systemen stellt R. STAHL jetzt mit IS1+ die derzeit modernsten I/O-Module vor. Die zukunftssichere Systemlösung für komplexe Anforderungen in explosionsgefährdeten Bereichen von heute und morgen.

 

Highlights:

  • Einbau in explosionsgefährdete Bereiche der Zone 1, Zone 2, Division 1 und Division 2.
  • Feldbus-Datenübertragung: Profibus DP V0/V1 HART, Modbus RTU, Industrial Ethernet mit Modbus TCP, EtherNet/IP, PROFINET und FF HSE
  • Hot Swap aller Module in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Systemredundanz, Medienredundanz und optische Ringe
  • DTM-Technologie für kompletten Zugang zu allen System-, IO- und HART-Feldgeräte-Informationen
  • Optionaler ServiceBus für Diagnose und HART-Datenübertragung
  • Feldgehäuse in vielen Varianten, konstruiert, damit Sie die Auswahl haben
  • Ein- und Ausgänge eigensicher Ex ia IIC, Ex e, Ex nA oder Ex nL

Quell: Stahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.